Kevin McAllister hat Boeing verlassen

Stan Deal leitet nun die Verkehrsflugzeugsparte.

Boeing 747-8 (Foto: Boeing).

Beim U.S.-amerikanischen Flugzeugbauer Boeing ist es unmittelbar vor der Veröffentlichung der jüngsten Quartalszahlen zu einem prominenten Abgang gekommen. Kevin McAllister, Leiter der Verkehrsflugzeugsparte, hat das Unternehmen erlassen und wurde bereits durch Stan Deal ersetzt.

Der Zeitpunkt ist durchaus überraschend, denn Boeing befindet sich mitten in einer tiefen Krise und gerät aufgrund interner Chatnachrichten im Zusammenhang mit der 737-Max immer weiter unter Druck. Die EASA erklärte erst vor wenigen Tagen, dass dem betroffenen Muster heuer keine Wiederzulassung mehr erteilt wird, sondern frühestens im nächsten Jahr.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David