Keine Interessenten für XL Airways

Auch dieser Carrier steht vor dem endgültigen Aus.

Foto: www.AirTeamImages.com.

Neben Aigle Azur steht auch die insolvente XL Airways vor der Abwicklung, denn am Samstag endete die Bieterfrist. Laut französischen Medien soll kein einziges Angebot eingereicht worden sein. Air-France-Chef Ben Smith erteilte einer möglichen Übernahme von XL Airways durch Air France-KLM bereits im Vorfeld eine Absage.

Die Gewerkschaften versuchen nun weiter zu mobilisieren, um möglicherweise doch noch eine Lösung für XL Airways zu finden. Die Chancen hierfür stehen allerdings nicht gut. Air Journal berichtet unter Berufung auf Ben Smith, dass er vom Konzept der Billiglangstrecke nichts hält und von einer Integration von XL Airways in Air France-KLM keinen Mehrwert für die Gruppe ableiten kann.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann