Italien-Reisende per Sonderflug nach Österreich gebracht

Airbus A321 von Austrian Airlines flog von Rom über Venedig nach Wien zurück.

Airbus A321 OE-LBD (Foto: Thomas Ramgraber).

Austrian Airlines hat am Freitag im Auftrag der Bundesregierung einen Airbus A321 nach Italien geschickt, um Österreicherinnen und Österreicher in ihre Heimat zurückzuholen. Insgesamt rund 60 Personen waren an Bord der Maschine mit der Kennung OE-LBD.

Das Flugzeug ist (unter anderem) mit Mitgliedern des Krisenunterstützungs-Teams des Bundesheeres von Wien nach Rom geflogen. Retour ging es dann mit einem Zwischenstopp in Venedig, um auch dort Reisende aufzunehmen. Am Flughafen Schwechat wurde der Sonderflug dann von einem Großaufgebot von Rettungswägen und medizinischen Kräften empfangen.

Die Grenzen zwischen Österreich und Italien sind ja seit einigen Tagen aufgrund der Corona-Pandemie (mit Ausnahmen) dicht - damit wurde auch der reguläre Flugbetrieb bis auf weiteres eingestellt.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David