Israel verlängert Einreisesperre um vier Wochen

Künftig dürfen Fluglinien nicht mehr mit ausländischen Staatsbürgern an Bord zur Landung ansetzen.

Flughafen Tel Aviv (Foto: Martin Metzenbauer).

Israel verzeichnete zuletzt leichte Anstiege der Infektionszahlen. Das bleibt nicht ohne Konsequenzen: Wie die „Jüdische-Allgemeine“ nun berichtet, wird das Einreiseverbot für ausländische Staatsbürger ausgedehnt – und zwar um weitere vier Wochen bis zum 1. August. 

Bis zu diesem Zeitpunkt können nur israelische Staatsbürger oder Menschen, welche nachweislich ihren Lebensmittelpunkt im Land haben, problemlos einreisen. Eine entsprechende Genehmigung der Einwanderungsbehörde würde Reisenden ebenso die Tür öffnen.

Autor: Granit Pireci
Redakteur
Granit verstärkt seit März 2020 die AviationNetOnline-Redaktion und ist insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert.

    Special Visitors

    ANTONOV AIRLINES / UR-09307
    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David