Interjet mustert Superjets mit Jahresende aus

Cordner Aviation sucht Käufer für die 21 Maschinen.

Sukhoi SSJ-100 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Die mexikanische Fluggesellschaft Interjet treibt die Ausmusterung sämtlicher Sukhoi Superjet SSJ-100/95 voran. Der letzte planmäßige Einsatz soll am 31. Dezember 2019 erfolgen. Mit dem Weiterverkauf der Maschinen wurde die Cordner Aviation Group beauftragt, berichtet CH-Aviation.com unter Berufung auf einen LinkedIn-Eintrag des Firmenchefs. Interjet verfügt über insgesamt 21 SSJ-100, die durchschnittlich 5,8 Jahre alt sind.

Aufgrund diverser Probleme, insbesondere hinsichtlich der Verfügbarkeit von Ersatzteilen, sind jedoch nur vier Einheiten im aktiven Liniendienst. Die übrigen Maschinen sind abgestellt. Interjet bestätigte vor einiger Zeit, dass man sich von sämtlichen Superjets trennen will. Der Carrier ist derzeit der einzige westliche Betreiber, der eine zweistellige Stückzahl dieses Musters in der Flotte hat.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Zimex Aviation / HB-ALN
    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann