Im Focus: Sicherheit

Fotos: Smiths Detection

Der jüngste Versuch, ein Passagierflugzeug auf dem Weg von Amsterdam nach Detroit zu sprengen, hat uns eines vor Augen geführt: In Bezug auf Sicherheit im Luftverkehr ist mitunter nicht alles so, wie es sein sollte. Die wichtigste Frage in diesem Zusammenhang ist weniger die Frage, mit welchen Mitteln man die Sicherheit an Bord erhöhen kann, sondern wie weit man dabei gehen darf, ohne die persönliche Freiheit zu weit einzuschränken. Wie findet man das Gleichgewicht zwischen Einschränkung der persönlichen Rechte und Gewährleistung der allgemeinen Sicherheit?

Auf jeden Fall kann bereits im Vorfeld des Reiseantrittes der Hebel angesetzt werden – ähnlich wie es das amerikanische Department of Homeland Security bereits mit dem "Electronic System for Travel Authorization" (ELTA) eingeführt hat. Bereits im Vorfeld einer geplanten USA-Reise muss man sich online anmelden und auf verdächtige Merkmale hin screenen lassen.

Auch wenn die amerikanische Methode aufgrund von Datenschutzbedenken umstritten ist, lassen sich die Vorteile solcher prophylaktischen Systeme nicht von der Hand weisen.

Special Visitors

Vueling Airlines / EC-NAJ
Lufthansa / D-AIHZ
Rossiya Airlines / VQ-BAS
Air China / B-2035
Etihad Airways / A6-BLV
TUI Airlines Belgium / OO-JAF
easyJet Europe / OE-IVA

Unsere Autoren

Martin Metzenbauer

Jan Gruber

Michael Csoklich

René Steuer

Carlo Sporkmann