Icelandair verliert die Lust an 737 Max

Dies könnte nach der Krise Flugzeugbauer Airbus ins Spiel bringen.

Foto: Boeing.

Flugzeugbauer Boeing erlebt während dieser Krise eine noch nie dagewesene Storno-Welle. Besonders das 737 Max-Modell verliert rasant an Beliebtheit, schon 615 Abbestellungen musste man seit Anfang des Jahres hinnehmen. Nun ziehe auch Icelandair in Erwägung, auf die neue 737-Generation zu verzichten.

Medienberichten zufolge plane die Fluggesellschaft nicht mehr mit den zehn Maschinen, welche noch auszuliefern wären. Viel mehr würde man es bevorzugen, länger mit der 757-200 zu operieren. Diesbezügliche Klauseln in der Vereinbarung würden eine solche Stornierung möglich machen, wie aero.de berichtet. Dies könnte in Zukunft unter anderem die Türen zum Konkurrenten Airbus öffnen.

Autor: Granit Pireci
Redakteur
Granit verstärkt seit März 2020 die AviationNetOnline-Redaktion und ist insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert.

    Special Visitors

    ANTONOV AIRLINES / UR-09307
    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David