Icelandair prüft A321XLR-Bestellung

Boeing 757 werden bis 2025 ausgeflottet.

B757 (Foto: www.airteamimages.com).

Die Fluggesellschaft Icelandair wird im kommenden Jahr das Streckennetz weiter anpassen. Dabei soll insbesondere das Risiko eines andauernden 737-Max-Groundings  minimiert werden. Bis Februar 2020 sind die Maschinen dieses Typs komplett aus der Planung genommen. Dadurch mussten auch die Verbindungen nach San Francisco und Kansas City aufgegeben werden.

Gegenüber Air Transport World erklärte Icelandair, dass die langfristige Flottenplanung momentan überprüft wird. Hintergrund ist, dass bis 2025 die Boeing 757 ausgemustert werden sollen. Als möglichen Nachfolger hat man den Airbus A321XLR ins Auge gefasst. Eine Entscheidung ist noch nicht gefallen, allerdings wurde ein Boeing 787-Bestellung ausgeschlossen.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David