IAG: Walsh bleibt wegen Corona länger

Luis Gallego muss warten. 

(Foto: Martin Metzenbauer)

Die Rente muss warten: Willie Walsh wird nicht wie vorgesehen Ende des Monats als Chef des Airline-Konzerns IAG abtreten. "Wir sind sehr dankbar, dass Willie diesem Schritt zugestimmt hat", heißt es laut IAG-Mitteilung aus dem Verwaltungsrat. Die jetzige Situation durch den Ausbruch von Covid-19 sei sehr herausfordernd.

Wie lange Walsh seinen Abgang aufgeschoben hat und wann er an Iberia-Chef Luis Gallego abgibt, ist nicht bekannt. Walsh war im Januar 2011 an die Spitze des Konzerns gerückt. Zuvor führte er schon die Mitglieder-Airlines British Airways und Aer Lingus.

 

 

Autor: Carlo Sporkmann
Redakteur
Carlo Sporkmann ist seit April 2019 als Autor für AviationNetOnline tätig. Der studierte Journalist berichtet für AviationNetOnline über den deutschen Luftverkehrsmarkt.

    Special Visitors

    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann