Hop flottet letzte ATR 72-600

Maschine nach Mönchengladbach überstellt.

ATR 72-500 (Foto: www.airteamimages.com).

Die Air France-Tochter Hop flottete im Jänner 2020 ihre letzten zwei Turboprop Flugzeuge des Typs ATR 72-600 aus. Die Maschinen werden derzeit für die Rückgabe an die Leasinggeber vorbereitet. Dazu wurden die F-HOPX und die F-HOPZ am Montag auf den Flughafen Mönchengladbach überstellt.

Laut CH-Aviation.com betriebt Hop nun 14 CRJ-1000, 11 CRJ-700, 13 Embraer 145, 15 E170 und 16 E190. Der Carrier tritt seit einiger Zeit nicht mehr unter eigener Marke auf, sondern fliegt im Auftrag der Muttergesellschaft Air France.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY
    SAS / OY-KAM

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann