Helvetic: Stilllegung der gesamten Flotte

Außerdem beantragt der Carrier Kurzarbeit für die gesamte Belegschaft.

Embraer 190 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Helvetic Airways leitet eine schrittweise Stilllegung ihrer Flotte ein. Zudem müssen die bereits gesetzten Sparmaßnahmen als Antwort auf die Corona-Krise noch weiter verschärft werden: Die Regionalfluggesellschaft beantragt Kurzarbeit für alle 450 Angestellten.

Dies soll mindestens für 3 Monate gelten, wie aerotelegraph.com berichtet. Und weil mittlerweile der neuartige Corona-Erreger auch in Brasilien für Angst und Schrecken sorgt, wird der Flugzeugbauer Embraer die von Helvetic bestellten Flugzeuge nicht wie geplant liefern können. Diese Bestellung werde jedoch nur aufgeschoben, nicht gänzlich aufgehoben, wie man mitteilt.

Autor: Granit Pireci
Redakteur
Granit verstärkt seit März 2020 die AviationNetOnline-Redaktion und ist insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert.

    Special Visitors

    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann