Handelsblatt: Gategroup und Do & Co bieten für LSG

Emirates-Tochter aus dem Rennen. 

Foto: Austrian Airlines.

Im Verkaufsprozess der Lufthansa Cateringtochter LSG sind nach Informationen des Handelsblatts mit der Gategroup und Do & Co nur noch zwei Bieter im Rennen. Die ebenfalls interessierte Emirates-Tochter Dnata soll außer Konkurrenz sein, denn man wolle den Wettbewerber nicht noch größer machen.

Das Medium berichtet weiters, dass der Kranich-Vorstand einen Verkauf an das österreichische Unternehmen Do & Co bevorzugen soll. LSG ist derzeit erheblich größer, sodass das heimische Unternehmen im Falle eines Zuschlags stark wachsen würde.

Die Gewerkschaft Verdi ist grundsätzlich gegen den Verkauf und fordert weiterhin einen Verbleib in der Lufthansa-Gruppe. Dennoch schriebt das Handelsblatt, dass Gewerkschaft und Betriebsrat sich eher für die schweizerische Gategroup aussprechen sollen.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann