Hamburg: Volotea übernimmt Airbus-Werksshuttle

Nachfolger für insolvente Germania nun gefunden.

Airbus A319 (Foto: Volotea).

Die spanische Billigfluggesellschaft Volotea wird am 4. November 2019 den Airbus-Werksshuttle zwischen Hamburg-Finkenwerder und Toulouse übernehmen. In beide Richtungen sollen zwei tägliche Flüge mit Airbus A319 durchgeführt werden, berichtet das Portal CH-Aviation.com.

Derzeit bedient Hifly Malta diesen Shuttle. Bis Anfang des Jahres flog die mittlerweile nicht mehr existierende Germania. Übergangsweise kamen diverse Operator, darunter Hifly Malta und Titan Airways zum Einsatz. Airbus kündigte an, dass der Werksverkehr neu ausgeschrieben wird und nun ging der Zuschlag an die spanische Volotea, die in Toulouse auch eine Basis unterhält.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann