Hacker: Flightradar24.com offline

Die beliebte Seite wurde offenbar Opfer eine Denial-of-Service-Attacke.

Grafik: Flightradar24.com

Eine der größten und für die Aviation-Community wohl auch nützlichsten Websites ist seit Montagabend über weite Teile offline. Der Grund sind Hackerattacken, die das in Schweden beheimatete Portal lahmgelegt haben.

"Zum dritten Mal in zwei Tagen wird Flightradar24 angegriffen", wurde Montagabend getwittert. Offenbar handelt es sich um Denial-of-Service-Attacken, bei denen es durch enorm viele gezielte Anfragen zur Blockade eines Internet-Dienstes kommt. Laut Flightradar24 seien persönliche Informationen von Usern nicht von dem Angriff betroffen gewesen. Am Dienstagmorgen war die Seite dann wieder kurzfristig erreichbar - mit Stand 07:30 Uhr ist sie allerdings abermals offline gegangen.

Flightradar24.com wurde 2006 in Schweden gegründet und nützt unter anderem ADS-B-Daten, um die Position und andere Informationen von Verkehrsflugzeugen in Fast-Echtzeit auf einer Landkarte darzustellen.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    CARGOLUX / LX-NCL
    Maleth Aero / 9H-VOX
    ANTONOV AIRLINES / UR-09307
    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Michael Csoklich

    Martin Dichler

    Carlo Sporkmann

    Stefan Eiselin