Györ soll Wien Konkurrenz machen

Wizz Air könnte bald nach London-Luton starten.

Airbus A320 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Mit dem Flughafen Györ-Per baute sich im Großraum Wien-Bratislava ein weiterer Player zum Regionalflughafen aus. Der Airport befindet sich rund eine Autostunde vom Flughafen Wien entfernt und diente bislang hauptsächlich als Cargo-Airport, aber auch als "Werksflughafen" von Audi.

Györ ist nun mit einer rund zwei Kilometer langen Piste ausgerüstet, die auch für Maschinen der Größenklasse Boeing 737/Airbus A320 geeignet ist. Geht es nach den Plänen der ungarischen Politik soll Wizz Air zahlreiche Strecken ab dem "neuen" Airport anbieten. Seitens eines Staatssekretärs heißt es, dass die Regierung jede nur mögliche Unterstützung für den Ausbau von Passagieren geben wird.

Informationen des "Pester Llyods" nach soll in Kürze eine Art Versuchsstrecke nach London-Luton vorgestellt werden. Hinter dem Airport stehen mit 52 Prozent der Anteile der ungarische Staat und die Stadt Györ. Der Rest befindet sich im Eigentum der ungarischen Audi-Tochter.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann