Griechenland verschärft Einreisebestimmungen

Einreise aus bestimmten Ländern nur mit negativem PCR-Test.

Wer aus manchen Ländern beispielsweise in Athen landet, muss künftig einen negativen PCR-Test mitbringen (Foto: www.AirTeamImages.com).

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen im Lande will Griechenland die Einreisebestimmungen verschärfen: Musste man sich bislang lediglich online vorregistrieren bzw. aus manchen Ländern wie Bulgarien, Rumänien und Malta einen negativen Corona-PCR-Test mitbringen, so wird letztere Maßnahme nun auf weitere Staaten ausgedehnt: Wer ab 17. August 2020 aus Tschechien, Schweden, den Niederlanden, Belgien und Spanien einreisen möchte, benötigt ebenfalls einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Weitere verschärfte Einreisebestimmungen gelten künftig auch bei Grenzübertritten auf dem Landweg.

In Griechenland liegt die Zahl der Neuinfektionen auf die Bevölkerung hochgerechnet zwar noch niedrig - sie ist allerdings in den letzten zwei Wochen sprunghaft angestiegen: In den letzten sieben Tagen wurden im Schnitt 119 Infektionen pro Tag diagnostiziert, in den beiden Wochen davor waren es 70 bzw. 26.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    CARGOLUX / LX-NCL
    Maleth Aero / 9H-VOX
    ANTONOV AIRLINES / UR-09307
    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007

    Unsere Autoren