Gericht: Lufthansa lässt überprüfen, ob UFO eine Gewerkschaft ist

Antrag beim Landesarbeitsgericht Hessen eingebracht. 

A320 (Foto: www.airteamimages.com).

Der Streit zwischen Lufthansa und UFO ist nun um eine Facette reicher, denn der Kranich will nun gerichtlich überprüfen lassen, ob die Flugbegleitergewerkschaft überhaupt eine Gewerkschaft ist. Ein entsprechender Antrag wurde seitens Lufthansa am Freitag beim Landesarbeitsgericht Hessen eingebracht.

Der Kranich erklärt dazu, dass UFO „seit Monaten“ keinen vertretungsberechtigten Vorstand habe und daher aus Sicht der Lufthansa nicht in der Lage wäre die Rolle als Tarifpartner zu erfüllen. Weiters habe man wiederholt aufgefordert sich gemäß der eigenen Statuten neu aufzustellen, jedoch soll UFO dem nicht nachgekommen sein. Hierzu verweist man auf "eine satzungswidrige Vorgehensweise beispielsweise zur Nachnominierung von Vorstandsmitgliedern".

„Ein verlässlicher Tarifpartner ist jedoch notwendige Voraussetzung, unter anderem für die Verhandlung und den Abschluss rechtsverbindlicher Verträge über die Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen von mehr als 20.000 Flugbegleiterinnen und Flugbegleitern. Zudem können Arbeitgeber und Gewerkschaft nur auf der Grundlage einer verlässlichen Tarifpartnerschaft dringende Entscheidungen über die Verwendung von Beträgen in Millionenhöhe, zum Beispiel für einen Mitarbeiterfonds der Lufthansa Kabine, treffen. Auch hierfür ist eindeutige Rechtssicherheit unerlässlich. Die aktuelle, von Rechts- und Planungsunsicherheit geprägte Situation ist für Lufthansa, für ihre Kunden und vor allem für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kabine nicht mehr zumutbar. Daher wurde das Statusverfahren vor dem Hessischen Landesarbeitsgericht heute beantragt“, so Lufthansa in einer Medienerklärung.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann