Genf: Air France fliegt neu auch nach Orly

Beide Pariser Großflughäfen werden ab 14. Dezember 2019 angeflogen.

Airbus A320 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Ab Genf haben Passagiere der Fluggesellschaft Air France nun die Qual der Wahl, ob sie lieber nach Paris-Orly oder Paris-Charles de Gaulle fliegen wollen, denn ab 14. Dezember 2019 wird der Carrier zusätzlich zu den bereits bestehenden sechs wöchentlichen Rotationen nach CDG auch einmal pro Woche nach Orly fliegen.

Der zuletzt genannte Airport ist bei Airlines heißgehrt, da er besonders stadtnah ist und gleichzeitig freie Slots absolute Mangelware sind. Air France führt den Flugbetrieb unter dem Brand der Mainline überwiegend ab Charles de Gaulle durch, währen ab Orly die Töchter Hop und Transavia tätig sind. Hop tritt seit einiger Zeit nicht mehr eigenständig auf, sondern wieder unter dem Brand der Mainline, jedoch mit gut Sichtbarem „Hop“-Schriftzug unter dem Air-France-Titel.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann