Führungswechsel bei Zeitfracht

Wolfram Simon-Schröter übergibt an Dominik Wiehage.

Embraer 190 (Foto: privat).

Beim Eigentümer der deutschen Fluggesellschaften WDL und LGW, die kürzlich auch firmenrechtlich in German AIrways umbenannt wurden, kommt es per 1. April 2020 zu einem Führungswechsel. Der bisherige Zeitfracht-Geschäftsführer, Wolfram Simon-Schröter, übergibt seine Funktion an Dominik Wiehage, der momentan als Chief Operating Officer des Konzerns fungiert.

Simon-Schröter wird künftig die Finanzen der Firmengruppe leiten. Dies bestätigte Zeitfracht gegenüber dem Branchenportal DVZ. Der Logistik-Konzern erwarb vor einiger Zeit die ACMI-Anbieter WDL Aviation und Luftfahrtgesellschaft Walter. Die beiden Airlines treten seit Ende des Vorjahres unter der Marke German Airways aus und wurden kürzlich auch formell umbenannt.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann