Fotoreportage: Lauda fliegt erste vier A320 aus

Am Mittwoch folgen acht weitere A320.

Hintereinander hoben vier Lauda-Jets mit dem Ziel Stansted ab (Fotos: Die Fotos dieser Reportage wurden von Piloten der Fluggesellschaft Lauda zur Verfügung gestellt).

Am Dienstagabend begann die Fluggesellschaft Lauda mit dem Abzug ihrer A320-Flotte. Nach Angaben des Unternehmens werden insgesamt 21 Maschinen dieses Typs auf andere Flughäfen überstellt. Den Anfang machten die OE-IHL, OE-LOX, OE-LOU, und die OE-IBJ. Diese werden künftig auf dem Stansted Airport abgestellt.

Die Durchführung der Ferry-Flüge erfolgt durch Piloten der Fluggesellschaft Lauda, die sich für diesen Einsatz freiwillig gemeldet haben. Den Weg zurück nach Österreich werden diese an Bord eines Privatjets antreten. Bereits am Mittwoch sollen acht weitere Maschinen auf den Flughafen Stansted überstellt werden.

Bis Ende der Woche will das Unternehmen alle 21 Airbus A320, die auf Airport Wien geparkt waren, ausgeflogen haben. Die Ziele der Maschinen sind Düsseldorf, Stuttgart, Palma und London-Stansted. Ob eine Rückkehr nach Wien erfolgen könnte, ist derzeit ungewiss. Das Unternehmen sagte zu, dass man im Falle des Abschlusses des neuen Kollektivvertrags bis Donnerstagabend die Basis Wien offenhalten wird und rechtzeitig vor der Wiederaufnahme der Linienverbindungen die Jets zurückholen wird.

Ob es dazu kommen wird oder ob die heutigen Übersteller den Anfang vom Ende von Lauda in Wien markieren, bleibt daher abzuwarten. Die Wirtschaftskammer Österreich und die Gewerkschaft Vida betonen, dass man sich bemüht eine Lösung, die zum Erhalt der Lauda-Basis Wien führt, zu finden. Die Strecken, die bislang von der österreichischen Airline bedient wurden, sollen im Falle einer Schließung der Base von Ryanair DAC, Malta Air und Buzz übernommen werden.

Piloten der Fluggesellschaft Lauda stellten die Impressionen vom heutigen Beginn des Ausfliegens der Wiener Airbus A320-Flotte zur Verfügung. Unter diesem Link ist auch ein YouTube-Video bereitgestellt.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David