FlyBosnia nimmt Sarajevo-Luton auf

Paris und Rom sollen folgen.

A319 (Foto: FlyBosnia).

Das Startup FlyBosnia wird am 24. September 2019 die erste Nonstop-Verbindung zwischen Bosnien und der EU aufnehmen. Konkret wird der Carrier ab diesem Termin dreimal wöchentlich zwischen Sarajevo und London-Luton pendeln. Zum Einsatz kommt ein Airbus A319, teilte der Carrier in einer Medienerklärung mit.

Weitere Destinationen im Streckennetz des bosnischen Carriers sind Manama, Kuwait-Stadt, Riyadh, Jeddah und Gassim. Derzeit betreibt das Unternehmen zwei Airbus A319. In den kommenden Monaten will man die Flotte erweitern und Flüge nach Paris und Rom aufnehmen, wobei noch nicht kommuniziert wurde welcher Airport in der französischen bzw. italienischen Hauptstadt genutzt werden soll.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann