Flybe flottet letzten Embraer 195 aus

Jet wurde bereits an den Leasinggeber zurückgegeben.

Embraer 195 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Die britische Regionalfluggesellschaft Flybe beendete am 24. Feber 2020 den Betrieb des Musters Embraer 195. Die G-FBEK wurde zwischenzeitlich an den Leasinggeber Falko Regional Aircraft zurückgegeben und nach East Midlands überstellt.

Flybe kündigte vor einiger Zeit an, dass man sich von der Embraer-195-Teilflotte trennen wird. Der Carrier betrieb einst 14 Einheiten. Im Eigenbetrieb hat man nun 54 DHC Dash 8-400 und neun Embraer 170. Weitere Maschinen werden von Franchisenehmern wie Stobart Air in den Farben des Carriers betrieben. Im Laufe des Jahres 2020 soll Flybe in Virgin Connect umbenannt werden.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann