Flughafenfreunde besichtigen A330-300

Im Zeichen des Phönix.

Foto: Martin Dichler.

Seit dem 5. Mai 2014 verkehrt die staatliche Fluggesellschaft Air China nach einer Unterbrechung von knapp fünfzehn Jahren wieder regelmäßig zwischen Peking- Wien und Barcelona. Die fünfte Freiheit des Star Alliance Mitgliedes  ermöglicht den österreichischen Passagieren zudem die wohl interessanteste und bequemste Flugverbindung zwischen der katalonischen Hauptstadt und Wien. Viermal wöchentlich landet ein Airbus A-330-300 am Wiener Flughafen aus Peking kommend. Das Firmenlogo, ein stilisierter roter Phönix am Heck des Flugzeuges, ist gleichzeitig auch das Wiedererkennungsmerkmal der Fluglinie.

Am 7. Dezember erhielten sieben Mitglieder des Vereines der Flughafenfreunde Wien die Möglichkeit, auf Einladung von Sales Executive Manager Christian Martinek, den Airbus ausführlich zu besichtigen. 

Nach einer Einladung zum gemeinsamen Mittagessen erwarteten die luftfahrtinteressierten Teilnehmer den großen Airbus bereits am Vorfeld des Wiener Flughafens nach dessen Landung.  Nach einem gemeinsamen Rundgang um das Flugzeug, konnte auch die Kabine ausführlich inspiziert  werden. Neben einer sehr großzügig dimensionierten Business Class mit Lie-Flat Betten bietet AIr China auf ihren Wien - Flügen auch eine Premium Economy Class mit einem Sitzabstand von 94cm an. Insgesamt finden 301 Passagiere Platz an Bord des Großraumflugzeuges. Zur Überraschung aller Teilnehmer wurde die Gruppe an Bord von einem österreichischen Flugkapitän herzlich willkommen geheißen! 

Air China betreibt auf ihrer Heimatbasis in Peking eine Flotte aus 357 Flugzeugen, darunter 51 Stück Airbus 330 und beförderte im vergangenen Jahr mehr als 83 Millionen Passagiere. Neben den Direktflügen nach Peking, bietet die Fluggesellschaft die wohl bequemste und vielfach auch preisgünstigste Möglichkeit, um nach Barcelona zu fliegen. 

Vereinsobmann Martin Dichler dazu: "Ich hatte selbst schon einmal die Möglichkeit an Bord von Air China nach Barcelona zu fliegen. Für mich ist die Fluglinie mit ihren Großraumfluggerät zweifelsohne die beste Opti

Autor: Martin Dichler
Martin Dichler war bis 2019 Vorsitzender der Flughafenfreunde Wien und schreibt seit Jahren als freier Journalist für diverse Luftfahrt- und Reisemedien.

    Special Visitors

    CARGOLUX / LX-NCL
    Maleth Aero / 9H-VOX
    ANTONOV AIRLINES / UR-09307
    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Michael Csoklich

    Martin Dichler

    Carlo Sporkmann

    Stefan Eiselin