Flughafen Wien vor Schließung des Regelbetriebs

Frachtflüge und Rückholer-Abfertigung wird in jedem Fall aufrecht erhalten.

Flughafen Wien (Foto: Thomas Ramgraber).

Der größte Flughafen Österreichs steht aufgrund der Corona-Krise und der daraus resultierenden Einstellung von zahlreichen Flugverbindungen kurz vor der Schließung des regulären Betriebs. Die Ankündigungen von Austrian Airlines und Lauda ihre Flüge vorerst komplett zu pausieren führt zu einem massiven Rückgang in Schwechat.

Flughafensprecher Peter Kleemann erklärte gegenüber ORF-Radio Ö3, dass derzeit das Aufkommen um bis zu 80 Prozent, mit „weiter stark fallender Tendenz“ sinkt. Weiters sagte er: „Wir gehen davon aus, dass der Linienflugbetrieb am Flughafen Wien weitgehend zum Erliegen kommen wird“. Ein Notbetrieb für Frachtflüge und die Rückholer des österreichischen Außenministeriums soll allerdings aufrecht erhalten werden.

Klemann betonte, dass die Anlieferung von Gütern, insbesondere Medikamenten, in jedem Fall weiterhin möglich sein wird. Dies soll auch die Versorgungsstabilität Österreichs sichern. In einer Medienerklärung schreibt die Flughafen Wien AG, dass der reguläre Linienflugverkehr ab Mittwochabend insbesondere aufgrund der Betriebspausen von Lauda und Austrian Airlines weitgehend zum Erliegen kommen wird. Man wird den Betrieb weiterhin, jedoch nur im erforderlichen Ausmaß, bereithalten. Insbesondere Fracht- und Rückholerflüge werden in jedem Fall abgefertigt. Auch das GAC bleibt offen. Als kritische Infrastruktur und zur Gewährleistung der Versorgungssicherheit bleibt der Flughafen Wien damit im erforderlichen Ausmaß weiter verfügbar.

Aktuell gelten Landeverbote für Flüge aus China, Frankreich, Iran, Italien, Schweiz, Spanien, Südkorea und ab morgen, 18.3.2020, auch für Großbritannien, Niederlande, Russland und Ukraine. Flüge aus diesen Ländern dürfen nicht mehr in Wien landen.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann