Flughafen Bremen geht in Kurzarbeit

450 Mitarbeiter betroffen.

(Foto: Flughafen Bremen GmbH)

Da am Flughafen Bremen bis zum 19. April keine Linienflüge mehr stattfinden, stellt der Airport auf Kurzarbeit um. Betroffen sind laut Airport 450 Mitarbeiter. "Die Betriebsfähigkeit des Flughafens ist jederzeit sichergestellt und trägt dem Bedarf der am Flughafen ansässigen Luftfahrtunternehmen und Luftfahrtindustrie Rechnung", heißt es in einer Mitteilung. Der Betrieb des Rettungshubschraubers und Ambulanzflüge könnten weiter durchgeführt werden.

Ob der Flughafen ab dem 20. April wieder in den Normalbetrieb zurückkehrt, hänge von den weiteren Entwicklungen der Covid-19-Pandemie ab. "Durch den flexiblen Betrieb kann der Flughafen auf alle Eventualitäten reagieren", so Airport-Chef Elmar Kleinert. Der wirtschaftliche Schaden durch das Virus lass sich "derzeit noch nicht valide ermitteln".

Autor: Carlo Sporkmann
Redakteur
Carlo Sporkmann ist seit April 2019 als Autor für AviationNetOnline tätig. Der studierte Journalist berichtet für AviationNetOnline über den deutschen Luftverkehrsmarkt.

    Special Visitors

    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David