Finnair und Air Serbia vereinbaren Codeshare

Anbindung Serbiens soll verbessert werden.

A319 (Foto: www.airteamimages.com).

Seit Sonntag arbeiten die Fluggesellschaften Finnair und Air Serbia im Rahmen einer Codeshare-Vereinbarung zusammen. Mit Hilfe dieser Kooperation soll die Anbindung des Balkanstaats an die USA und Asien verbessert werden.

Der JU-Code von Air Serbia wird dabei auf folgende Strecken gelegt. Helsinki, Wien, Prag, Berlin, Kopenhagen, Stockholm, Göteborg, Oslo, Riga, Tartu, Vilnius, Tallinn, Turku, Tampere, Joensuu, Jyväskylä, Kuopio, Kajaani, Kokkola, Pietarsaari, Vaasa, Kemi Tornio, Oulu, Ivalo, Kuusamo und Rovaniemi. Finnair legt im Gegenzug den AY-Code auf folgende von Air Serbia bediente Destinationen: Belgrad, Wien, Prag, Berlin, Tirana, Bukarest, Sofia, Skopje, Podgorica, Sarajevo, Tivat, Larnaka und Thessaloniki.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Zimex Aviation / HB-ALN
    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann