FACC AG verzeichnet Ebit-Rückgang

Umsatz um 2,2 Prozent gesteigert.

Foto: FACC.

Der börsennotierte Luftfahrtzulieferer FACC AG konnte im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019 den Umsatz um 2,2 Prozent auf 193,7 Millionen Euro steigern. Das Ebit reduzierte sich allerdings von 19,3 Millionen Euro im Vorjahr auf 7,4 Millionen im ersten Quartal 2019.

„Das Ebit des ersten Quartals lag deutlich unter dem sehr guten Wert des Vorjahres. Im Wesentlichen ist das auf den Serienhochlauf von Neuprojekten und damit verbundenen Mehrkosten zurückzuführen“, so FACC-CEO Robert Machtlinger. "Nach wie vor tragen alle wesentlichen Flugzeugprogramme unserer Hauptkunden Airbus, Boeing, Bombardier und Embraer sowie Umsätze aus den jeweils dazugehörigen Triebwerksfamilien zum Wachstum des Konzerns bei."

Mit der Errichtung von Phase 1 des neuen Werkes in Kroatien wird im Oktober 2019 begonnen, Fertigungsstart ist für März 2021 geplant. Als 100-prozentige Tochtergesellschaft von FACC wird die neue Produktionsstätte in der ersten Ausbaustufe Leichtbau-Komponenten für Passagierkabinen von Verkehrsflugzeugen und Business Jets mit modernster Faserverbundtechnologie herstellen. In weiterer Folge und je nach Bedarf kann das Werk in zwei weiteren Phasen Modular erweitert werden.

„Der neue FACC Standort wird unsere bereits starke globale Präsenz weiter ausbauen. Wir sehen die Erweiterung als eine strategische Investition für unser Unternehmen und sind zuversichtlich, dass das neue Produktions-Kompetenzzentrum in Kroatien wesentlich zu unserer Effizienz-und Kostenführerschaft beitragen wird. Mit der Errichtung des hochmodernen Fertigungswerkes legen wir die Grundlage für eine Steigerung der Profitabilität im Bereich Cabin Interiors und darüber hinaus für die gesamte FACC Gruppe“, so Robert Machtlinger.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann