FAA lässt 165 Boeing 737NG untersuchen

Risse festgestellt.

B737 (Foto:www.airteamimages.com).

Die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA ordnete am Mittwoch die Überprüfung von insgesamt 165 Boeing 737NG binnen sieben Tagen an. Hintergrund ist, dass Risse beim Übergang von Tragflächen und Rumpf festgestellt wurden. Boeing habe das Problem selbst entdeckt und die Behörde darüber informiert.

Die nun angeordnete Sonderuntersuchung erstreckt sich auf vorerst 165 Flugzeuge. Der Hersteller erklärte, dass man die betroffenen Kunden unterstützen wolle. Die 737NG steht in keinem Zusammenhang mit dem Flugverbot der 737-Max. Es handelt sich um das Vorgängermodell.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann