EVA Air bedient wieder den Flughafen Wien

Vorerst Frachtverbindung zwischen Taiwan und Österreich.

Boeing 787 von EVA Air am Flughafen Wien (Foto: Martin Dichler).

Ein kleines Revival gab es am 16. April am Flughafen Wien zu feiern. Nach knapp einmonatiger Flugunterbrechung - ausgelöst durch die COVID-19-Pandemie - landete wieder ein regulärer EVA-Air-Flug aus Taipeh kommend in Schwechat. Bei dem eingesetzten Flugzeugtyp handelte es sich um einen Boeing 787-9, dedier auf dem Flug BR 66 insgesamt 21 Tonnen Fracht - aber keine Passagiere - beförderte.

Für den April sind noch zwei weitere wöchentliche Frachtflüge auf der Route geplant, ab Mai wird die taiwanesische Fluggesellschaft die Route Taipeh-Bangkok-Wien wieder eröffnen, wobei die Verbindung derzeit ebenfalls nur als Frachtverbindung mit dem Dreamliner eingeplant ist. Ob und wann Passagiere reisen dürfen, hängt noch von den Entscheidungen der jeweiligen Länder ab, wie EVA Air General Manager Edward Ho erklärte.

Autor: Martin Dichler
Martin Dichler war bis 2019 Vorsitzender der Flughafenfreunde Wien und schreibt seit Jahren als freier Journalist für diverse Luftfahrt- und Reisemedien.

    Special Visitors

    CARGOLUX / LX-NCL
    Maleth Aero / 9H-VOX
    ANTONOV AIRLINES / UR-09307
    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Michael Csoklich

    Martin Dichler

    Carlo Sporkmann

    Stefan Eiselin