Eurowings baut den Flugplan ab Juni deutlich aus

Die Billigfluggesellschaft nimmt 40 Reiseziele neu ins Programm auf. 

Airbus A320 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Nach den vorsichtigen Annäherungsversuchen im Mai will Eurowings wieder durchstarten. Vor allem innerhalb der EU-Grenzen werden die Stimmen zu Grenzöffnungen immer optimistischer, sodass der Carrier den Flugplan ab Juni deutlich ausbaut. Dabei nimmt die Fluglinie 40 neue europäische Ziele ins Programm und verdoppelt die eingesetzte Flotte auf bis zu 20 Airbus-Maschinen.

„Wir spüren, wie die Sehnsucht der Menschen wächst, endlich wieder zu reisen und nach einer langen Phase des Reiseverbots abzuschalten und Urlaub zu genießen. Genau das ermöglichen wir jetzt mit unserem ausgeweiteten Sommerprogramm – verlässlich, sicher und mit aller gebotenen Vorsicht. Reisen, privat oder beruflich, wird wieder möglich. Deshalb geben wir unseren Gästen das Signal: Wir sind bereit, wenn Sie es sind“, so CEO Jens Bischof.

Darüber hinaus bietet man auch neue Umbuchungsmöglichkeiten an. So soll man bis 14 Tage vor dem Abflugdatum den Flug beliebig oft kostenlos umbuchen können – sogar auf ein ganz anderes Reiseziel. „Dies gilt für alle Eurowings-Flugangebote innerhalb Europas“, heißt es in der Mitteilung.

Ein kleiner Überblick:

Neu im Juni ab Düsseldorf:

Bilbao, Dresden, Heraklion, Valencia, Athen, Split, Stockholm, Birmingham, Malaga, Alicante, Korfu, Kopenhagen, Faro, Fuerteventura, Heringsdorf, Kos, Kütahya, Pula, Rhodos, Rijeka, Lamezia Terme, Tivat, Jerez, Menorca, Göteborg, Bukarest

Neu im Juni ab Köln/Bonn:

Wien, Zürich, Calvi, Santorin, Larnaca, Nador, Sarajewo, Tirana, Tunis, Zadar, Klagenfurt

Neu im Juni ab Hamburg:
 
München, London, Zürich, Salzburg, Thessaloniki, Barcelona, Catania, Faro, Heraklion, Ibiza, Olbia, Rhodos, Rijeka, Split
 
Neu im Juni ab Stuttgart:
 
Bremen, London, Wien, Budapest, Catania, Neapel, Olbia, Thessaloniki, Split, Sylt
 
Neu im Juni ab München:
 
Olbia, Pristina

Autor: Granit Pireci
Redakteur
Granit verstärkt seit März 2020 die AviationNetOnline-Redaktion und ist insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert.

    Special Visitors

    ANTONOV AIRLINES / UR-09307
    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David