"Europäische Airline" an XL Airways interessiert

Käufer muss 20 Millionen Euro investieren. 

A330 (Foto: www.airteamimages.com).

Für den Kauf der französischen Fluggesellschaft XL Airways sollen sich ein Investmentfonds und eine nicht näher genannte europäische Airline interessieren. Großaktionär Dreamjet Participations soll beabsichtigen den Verkaufserlös in La Compagnie, an der man ebenfalls beteiligt ist, zu investieren. Dies berichtet die französische Zeitung La Tribune.

Das Medium schreibt weiters, dass dem Aufsichtsrat bereits eine Absichtserklärung jener Fluggesellschaft, die am Kauf von XL Airways interessiert ist, vorliegen soll. Weiters muss ein möglicher Käufer rund 20 Millionen Euro investieren, da andernfalls der Carrier nicht über den Winter kommen würde.

XL Airways betreibt derzeit vier Airbus A330-200 und einen Airbus A330-300. Das durchschnittliche Flottenalter beträgt 15 Jahre. Der Carrier bietet Langstreckenflüge in die Vereinigten Staaten, nach Kuba und Mexico sowie in französische Überseegebiete an. Weiters werden diverse touristische Destinationen angeflogen.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann