EU-Kommission prüft Air-Nostrum-Subventionen

Leasingmodell im Fokus der Wettbewerbshüter.

CRJ1000 (Foto: www.airteamimages.com).

Die EU-Kommission leitete ein formelles Prüfverfahren gegen die spanische Regionalfluggesellschaft Air Nostrum ein. Hintergrund ist, dass die spanische Regierung die Anschaffung von insgesamt 18 Bombardier CRJ-1000 subventionierte.

Im Vorjahr wurden drei Millionen Euro an den Carrier überwiesen. Für das Jahr 2020 sind sechs Millionen Euro vorgesehen. Die Subvention wurde unter dem Umweltschutzaspekt gewährt, da jüngere Flugzeuge weniger Schadstoffe aufstoßen sollen. Allerdings ist Air Nostrum lediglich Leasingnehmer und nicht Käufer. Die EU-Kommission zweifelt daran, dass die Subvention unter dem Titel der Investition mit EU-Recht in Einklang zu bringen ist. Daher leitete man am Dienstag ein Prüfverfahren ein.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Zimex Aviation / HB-ALN
    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann