Ernest Airlines setzt A320-Flüge aus

Italien entzieht Betriebsgenehmigung per 13.01.2020.

A320 (Foto: www.airteamimages.com).

Die italienische Fluggesellschaft Ernest Airlines stellte den Betrieb der A320-Flotte ein. Die drei Maschinen wurden in den letzten beiden Tagen ausgeflogen und an die Leasinggeber zurückgegeben. Das einzige noch aktive Flugzeug ist ein Airbus A319, berichtet Ch-Aviation.com.

Die italienische Zivilluftfahrtbehörde ENAC kündigte vor einigen Tagen an, dass die Betriebsgenehmigung des Carriers per 13. Jänner 2020 annulliert wird. Das Unternehmen erklärte, dass man hart am Erhalt der Lizenz arbeite.

Gegenüber CH-Aviation.com bestritt Ilza Xhelo, Chief Commercial Officer bei Ernest Airlines, dass die A320-Maschinen an die Lessoren zurückgegeben wurden. Er betonte, dass diese auf dem AOC registriert bleiben und lediglich einige obligatorische Änderungen durchgeführt wurden. Sobald man die Lizenz gesichert habe, werde man diese wiedereinsetzen.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY
    SAS / OY-KAM
    Jet2.com / G-JZHL

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann