Emirates stellt die meisten Flüge in die DACH-Region ein

Lediglich Zürich steht derzeit noch auf dem Flugplan der Golf-Airline.

Emirates Airbus A380 beim Abflug aus Wien: Die Airline und die Flugzeugtype werden nun länger nicht in Österreich zu sehen sein (Foto: Thomas Ramgraber).

Als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie hat Emirates nun auch die meisten Verbindungen in die DACH-Region gekappt. Mit Stand vom 21. März 2020 werden die Flüge ab Dubai zu folgenden Destinationen eingestellt:

  • Düsseldorf (ab 23. März 2020 bis auf weiteres)
  • Frankfurt (ab 23. März 2020 bis auf weiteres)
  • Genf (von 23. März bis 30. Juni 2020)
  • Hamburg (ab 23. März 2020 bis auf weiteres)
  • München (ab 23. März 2020 bis auf weiteres)
  • Wien (von 23. März bis 30. Juni 2020)

Eine der ursprünglich zwei täglichen Verbindungen zwischen Dubai und Zürich wird vorerst noch weitergeführt. Damit ist das Schweizer Finanzzentrum die einzige Emirates-Destination in der DACH-Region, die noch bedient wird.

Aber nicht nur in Mitteleuropa - auch zu vielen wichtigen weltweiten Zielen stellt die Golf-Airline den Betrieb in den nächsten Tagen vorerst ein. Darunter befinden sich unter anderem Auckland, Brisbane, Brüssel, Chicago, Delhi, Melbourne, Moskau, New York, Paris und San Francisco.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann