Emirates kündigt Comeback in Genf an

Drei wöchentliche Flüge ab 15. Juli 2020

Boeing 777-300ER (Foto: www.AirTeamImages.com).

Golfcarrier Emirates Airline wird am 15. Juli 2020 auch auf den Flughafen Genf zurückkehren. Vorerst sollen an den Verkehrstagen Mittwoch, Freitag und Samstag Flüge nach Dubai angeboten werden. Zum Einsatz kommen Langstreckenflüge des Typs Boeing 777-300ER.

„Wir freuen uns sehr, zusätzlich zu unseren bereits bestehenden Verbindungen ab Zürich jetzt auch Genf wieder in unseren Flugplan aufzunehmen. Bereits seit dem 7. Juli ist unsere Heimat in den Vereinigten Arabischen Emiraten wieder für Geschäfts- und Urlaubsreisende geöffnet und ab Mitte Juli profitieren auch unsere Fluggäste in der Westschweiz wieder von unseren komfortablen und sicheren Flügen nach Dubai und darüber hinaus”, so Emirates-Country-Manager Juerg Mueller.

Zudem hat die Fluggesellschaft die Wiederaufnahme ihrer Flugverbindungen zu fünf weiteren Destinationen angekündigt: Los Angeles (ab 22. Juli), Dar Es Salaam (ab 1. August), Prag und Sao Paolo (jeweils ab 2. August) und Boston (ab 15. August). Das Streckennetz von Emirates wächst damit im August auf 58 Destinationen – darunter alleine 20 in Europa und 24 im Asiatisch-Pazifischen Raum.

Adnan Kazim, Emirates Chief Commercial Officer: „Seit der Ankündigung der Wiedereröffnung Dubais und durch die gesteigerten Flugmöglichkeiten, die wir im Zuge der schrittweisen Wiederaufnahme unseres Streckennetzes bieten, haben das Interesse und die Nachfrage unserer Kunden zugenommen. Wir arbeiten weiterhin eng mit allen Beteiligten zusammen, um den Flugbetrieb sukzessive wieder aufzunehmen und gleichzeitig sicherzustellen, dass alle notwendigen Massnahmen zum Schutz der Gesundheit und Sicherheit unserer Kunden und Mitarbeiter ergriffen werden."

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    ANTONOV AIRLINES / UR-09307
    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David