Emirates fliegt mehr, Dubai macht auf

Ab 7. Juli dürfen Touristen wieder in das Emirat einreisen.

Auch der A380 wird wieder auf einigen Strecken eingesetzt (Foto: Thomas Ramgraber).

Auch Emirates baut den Flugplan nach und nach wieder aus: In den nächsten Tagen kommen beispielsweise mit Kairo (ab 1. Juli), Tunis (ab 1. Juli), Glasgow (ab 15. Juli) und Malé (ab 16. Juli) vier Destinationen neu dazu. Damit wird Emirates bereits wieder 52 Ziele weltweit ansteuern - im deutschsprachigen Raum werden aktuell Frankfurt, Zürich und Wien angesteuert, am 15. Juli 2020 kommt München dazu.

Aber nicht nur Emirates sondern auch Dubai selbst setzt nun wieder vermehrt auf Reisende: Ab 7. Juli 2020 wird die Stadt wieder für Touristen geöffnet. Wer künftig nach Dubai einreisen will, muss einen aktuellen (maximal vier Tage alten) negativen PCR-Befund auf SARS-CoV-2 mitbringen oder sich direkt am Flughafen testen lassen.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David