Emirates bringt Reisende in ihre Heimatländer zurück

Ab kommender Woche Flüge nach Zürich, Frankfurt, London-Heathrow, Paris und Brüssel geplant.

Boeing 777 von Emirates in Nizza (Foto: Martin Metzenbauer).

Ab dem kommenden Montag wird Emirates wieder vereinzelte Passagierflüge zu einer Handvoll Destinationen durchführen: Ab 6. April 2020 geht es von Dubai nach Zürich, Frankfurt, London-Heathrow, Paris und Brüssel. Die Frequenz beträgt vier Flüge pro Woche nach London bzw. jeweils drei Flüge pro Woche zu den anderen Flughäfen. Die Flüge werden bis auf weiteres vom Terminal 2 des Dubai International Airport aus betrieben und befördern ausschließlich Rückreisegäste aus den Vereinigten Arabischen Emiraten heraus. In beiden Richtungen wird Emirates außerdem Unterdeckfracht transportieren. Die Golf-Airline wird auf diesen Strecken Flugzeuge des Typs Boeing 777-300ER in einer Zwei-Klassen-Konfiguration mit Business Class und Economy Class einsetzen.

Aus Gesundheits- und Sicherheitsgründen wird Emirates auf diesen Flügen ein angepasstes Serviceprogramm anbieten: Zeitschriften und anderes gedrucktes Lesematerial werden nicht zur Verfügung stehen. Speisen und Getränke werden weiterhin an Bord angeboten, die Verpackung und Präsentation jedoch geändert, um den Kontakt während des Services zu reduzieren. Die Emirates Lounges und der Emirates Chauffeur-Service werden während dieser Zeit vorübergehend nicht verfügbar sein. Alle Emirates-Flugzeuge werden in Dubai nach jeder Reise einer verstärkten Reinigung und Desinfektion unterzogen.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David