Emirates: Airbus A380 kehrt zurück

Das erste Ziel des Emirates-Flaggschiffs war London. Auch die Strecke nach Paris-CDG wird mit der Maschine wieder bedient. 

Airbus A380 (Foto: Emirates).

Nachdem im März gezwungenermaßen die A380-Flotte stillgelegt werden musste, feierte das Flaggschiff von Emirates gestern ihr Comeback. Um 7 Uhr 45 Ortszeit hob die Maschine aus Dubai ab, um auf Flug EK001 Fluggäste nach London zu befördern. Zeitgleich wird auch Paris ab sofort wieder mit dem A380 bedient.

Am Airport Paris-Charles-de-Gaulle landet damit der erste A380-Flug seit dem Beginn der Pandemie. Darüber hinaus werde ab dem 1. August mit dem Flughafen Amsterdam eine weitere Destination in das A380-Flugprogramm aufgenommen. Außerdem fliege man sieben weiteren Städten – Athen, Barcelona, Genf, Glasgow, Larnaka, München und Rom – wieder an. Ab heute führt Emirates auch wieder Flüge nach Malé durch. Morgen wird Brüssel wieder in das Streckennetz aufgenommen.

Autor: Granit Pireci
Redakteur
Granit verstärkt seit März 2020 die AviationNetOnline-Redaktion und ist insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert.

    Special Visitors

    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David