Einschränkungen bei der Buchbarkeit der Eurowings-Langstrecken

Interkontinental-Verbindungen Ende April nur über lufthansa.com verfügbar

A340 von Eurowings: Eingeschränkte Buchbarkeit der Langstrecken. (Foto: www.AirTeamImages.de)

Ein Großteil der Langstreckenverbindungen von Eurowings wird im Frühjahr „temporär“ nicht über die eigene Webseite buchbar sein. Entsprechende Informationen von AviationNetOnline bestätigte eine Sprecherin der Airline am Vormittag und wies daraufhin, dass die im Codeshare durchgeführten Verbindungen aber weiterhin auf der Internet-Plattform der Mutter Lufthansa zur Verfügung stehen.

Hintergrund ist, dass die kommerzielle Verantwortung der 15 Interkontinentalverbindungen von Eurowings ab Düsseldorf, Frankfurt und München an Lufthansa übergeht. Ob die Umstellung auch der Grund ist, weswegen beispielsweise die Strecke Düsseldorf-Newark schon jetzt nicht über April hinaus buchbar ist, ist ebenso unbekannt, wie die genaue Länge des Zustands. Unter dem Projektnamen „Ocean“ arbeitet Lufthansa gerade an einer neuen touristischen Langstrecke, welche den Geschäftszweig von Eurowings ablösen soll.

Autor: Carlo Sporkmann
Redakteur
Carlo Sporkmann ist seit April 2019 als Autor für AviationNetOnline tätig. Der studierte Journalist berichtet für AviationNetOnline über den deutschen Luftverkehrsmarkt.

    Special Visitors

    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY
    SAS / OY-KAM

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann