Egyptair erweitert die Dreamliner-Flotte

Zwei zusätzliche Maschinen werden geleast.

Boeing 787-9 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Die Fluggesellschaft Egyptair wird die Langstreckenflotte um zwei Boeing 787-9 erweitern. Diese werden über das Leasingunternehmen AerCap bezogen. Derzeit besteht diese Teilflotte aus insgesamt sechs Einheiten.

"Der Boeing-787-Dreamliner hat unsere Erwartungen übertroffen und uns dabei geholfen, den Kraftstoffverbrauch und die Emissionen erheblich zu senken und gleichzeitig unseren Passagieren Komfort zu bieten", sagte Ahmed Adel, Vorsitzender und CEO der Egyptair Holding Company. "Wir freuen uns darauf, unser Netzwerk mit zusätzlichen 787-9-Flugzeugen auszubauen und mehr Passagiere zu erschwinglichen Kosten zu ihren Zielen zu fliegen."

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David