EASA startet 737-Max-Testflüge im Dezember

Behörde will sich nicht unter Druck setzen lassen.

Boeing 737-Max (Foto: Jan Gruber).

Im Dezember 2019 will die EASA mit ersten Testflügen für die Wiederzulassung der Boeing 737-Max starten. Dabei will sich die europäische Behörde nicht von ungeduldigen Fluggesellschaften unter Druck setzen lassen.

Ryanair-Chef Michael O’Leary kritisierte zuletzt das Wiederzulassungsverfahren der EASA, das seiner Ansicht nach zu viel Zeit in Anspruch nimmt. Gegenüber Bloomberg News sprach er gar von einer „verschleppten Wiederzulassung“. Dem entgegnet die Behörde, dass sie sich von niemandem, auch nicht von Michael O’Leary unter Druck setzten lassen werden.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Zimex Aviation / HB-ALN
    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann