Dramatischer Gewinnrückgang bei Emirates

Höhere Ölpreise, ein stärkerer US-Dollar sowie die zunehmende Konkurrenz haben auf das Ergebnis gedrückt.

Airbus A380 in Wien (Foto: Thomas Ramgraber).

Profitabel ist Emirates noch immer - allerdings musste die Golf-Airline im Vorjahr gehörig Federn lassen: Der Umsatz ist im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2018-19 zwar um sechs Prozent auf umgerechnet 23,8 Milliarden Euro gestiegen. Der Gewinn ging allerdings auf umgerechnet 212 Millionen Euro zurück - ein Minus von 69 Prozent im Vergleich zur Vorperiode.

Der Umsatz der gesamten Gruppe mit ihren 120 Tochtergesellschaften (darunter zum Beispiel dnata) stieg um sieben Prozent auf umgerechnet 26,6 Milliarden Euro, der Gewinn sank um 44 Prozent auf umgerechnet 560 Millionen Euro. Für eine Dividende von umgerechnet 122 Millionen Euro für die Investment Corporation of Dubai reichte es trotzdem allemal.

"Das Geschäftsjahr 2018-19 war schwierig und unser Ergebnis nicht so stark, wie wir es uns gewünscht hätten. Höhere Ölpreise und der stärkere US-Dollar schwächten unsere Erträge. Zudem verschärfte sich der Wettbewerb in unseren Schlüsselmärkten. Die gestiegene Nachfrage in der globalen Luftfracht aus dem Vorjahr scheint den Rückwärtsgang eingelegt zu haben. Zudem spüren wir, insbesondere aus unserer Region heraus, eine abgeschwächte Reise-Nachfrage, wovon sowohl dnata als auch Emirates betroffen sind", kommentierte Scheich Ahmed bin Saeed Al Maktoum, Chairman und Chief Executive Emirates Airline & Group.

Eine Prognose für heuer traut sich der Scheich Al Maktoum nicht zu: Sowohl Emirates als auch dnata seien aber gut positioniert, um Tempobremsen zu meistern, um im internationalen Wettbewerb zu bestehen.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Zimex Aviation / HB-ALN
    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann