Deutschland: CDU will Ticketsteuer verdreifachen

Inlandsflüge sollen unattraktiv gemacht werden.

DHC Dash 8-400 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Die deutsche Regierungspartei CDU plant die umstrittene Luftverkehrsabgabe in Deutschland zu erhöhen. Auf Inlandsflügen soll diese verdoppelt werden, jedoch wenn die Flugstrecke kürzer als 400 Kilometer ist, soll gar eine Verdreifachung erfolgen. Dies berichtet Reuters News unter Berufung auf ein Beschlusspapier des CDU-Vorstands.

Bis 20. September 2019 wollen CDU und SPD ein „Klimapaket“ schnüren, das die Einhaltung der der bis 2030 gesteckten Ziele gewährleisten soll. Dabei sollen Inlandsflüge durch deutlich höhere Besteuerung gegenüber der Bahn weniger attraktiv gemacht werden. Im Gegenzug will man steuerliche Erleichterungen auf Eisenbahnfahrten schaffen. Beschlossen ist allerdings noch nichts, so dass sich noch diverse Änderungen ergeben können.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann