Corsair plant ein Langstrecken-Netz in Deutschland

Die französische Airline möchte im Nachbarland mitmischen. 

Airbus A330 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Die Zahl der Langstrecken-Anbieter könnte in Deutschland steigen: Schon länger spekuliert die französische Corsair damit, in den deutschen Markt einzutreten. Nun soll dies auch wirklich geschehen. «Wir planen Flüge von Deutschland zu einigen ausgewählten Langstreckenzielen, die in Corsairs bestehendes Netz passen», so Peter Oncken vom Corsair-Mehrheitseigentümer Intro Aviation zu dem Magazin Aviation Week.

Selbstverständlich sei für ihn auch eine deutschsprachige Besatzung an Bord. Trotz der schon spezifischeren Planung könnte das Vorhaben auch gar nicht realisiert werden. Denn Intro Aviation befinde sich derzeit in Verhandlungen mit möglichen neuen Aktionären, wie aerotelegraph.com berichtet. Das könnte dann auch einen kompletten Ausstieg der deutschen Beteiligungsgesellschaft zur Folge haben – und damit auch das Projekt auf Eis legen.

Autor: Granit Pireci
Redakteur
Granit verstärkt seit März 2020 die AviationNetOnline-Redaktion und ist insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert.

    Special Visitors

    ANTONOV AIRLINES / UR-09307
    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David