Corona-PCR-Test am Flughafen Wien

Ergebnis innerhalb von zwei bis drei Stunden.

Im Office Park 3 werden nun direkt PCR-Tests durchgeführt (Foto: Pixabay).

Passagiere, die derzeit am Flughafen Wien ankommen, müssen gemäß der geltenden behördlichen Regelungen bei der Einreise entweder ein Gesundheitszeugnis mit einem negativen COVID-19-Befund, der nicht älter als 4 Tage sein darf, vorweisen oder eine 14-tägige Quarantäne antreten. Diesen Befund kann man ab Montag, 4. Mai 2020 im Rahmen eines PCR-Tests direkt am Flughafen Wien erhalten - das Ergebnis liegt innerhalb von zwei bis drei Stunden vor. Bei negativem Befund ist demnach keine 14-tägige Quarantäne im Inland notwendig.

Der Test wird in Zusammenarbeit mit der Confidence DNA Analysen GmbH durchgeführt - das Unternehmen ist seit Jahren in Wien tätig und bietet neben dem genannten PCR-Test unter anderem Vaterschaftstests an. Die Durchführung erfolgt unkompliziert: Passagiere vereinbaren unter der Telefonnummer (+43) 1 368 45 54 oder via E-Mail an office(at)confidence.at einen Termin. Das Labor befindet sich im Office Park 3 (Erdgeschoß) am Flughafen Wien und ist über einen straßenseitigen Zugang begehbar. Die Kosten für den Corona-PCR-Test liegen bei 190 Euro. Ähnliche Testangebote gibt es allerdings bereits jetzt auch bei Laboren in Wien - beispielsweise bei Labors.at oder bei Synlab.

Mit diesen kurzfristig durchführbaren PCR-Tests werden gerade kurze Reisen vereinfacht: Zum einen gibt es in einigen anderen Ländern ähnliche Bestimmungen - also entweder ein negatives Testergebnis mitzuführen oder in Quarantäne zu gehen. Zum anderen braucht man bei der Rückkehr nach Österreich keinen zweiten Test, solange der erste Test nicht länger als vier Tage alt ist.

Aktuell gibt es Linienflüge von Wien nach Doha, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Lissabon, Minsk und Sofia sowie (als Repatriierungsflug) nach Amsterdam - aber auch für die General Aviation ist dieses Angebot interessant. Grundsätzlich muss man sich allerdings vor der Reise in ein anderes Land darüber informieren, welche Bestimmungen es dort genau gibt - ein europaweit einheitliches Vorgehen existiert derzeit noch nicht. Informationen zu den Bestimmungen in den einzelnen Staaten kann man unter anderem vom österreichischen Außenministerium erhalten - man sollte sich aber auf jeden Fall im Vorfeld auch bei den entsprechenden Stellen der jeweiligen Reiseziele informieren.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David