Condor fliegt wieder nach Berlin

Ferienflieger kündigt sieben Ziele ab Schönefeld an

(Foto: www. airteamimages.com)

Nach über zweijähriger Abstinenz steuert Condor wieder den Luftverkehrsstandort Berlin an. Wie der Ferienflieger mitteilt, sind ab dem kommenden Sommer zwölf Verbindungen pro Woche zu sieben Zielen in Griechenland, Italien und auf den Kanarischen Inseln geplant.

Jeweils zweimal wöchentlich geht es ab den kleineren der beiden Berliner Airports dann nach Fuerteventura (FUE), Gran Canaria (LPA), Heraklion (HER), Olbia (OLB) und Teneriffa (TFS). Ein Mal pro Woche hebt eine Maschine nach Rhodos (RHO) und Samos (SMI).

Seit dem Aus des Wartungsstandorts der Condor Technik in Berlin im April 2018 fliegt der Tourismuscarrier die deutsche Hauptstadt nicht mehr an. Unterstützt von der inzwischen insolventen Thomas Cook Airlines Balearics und Thomas Cook Aviation bedient Condor ab Deutschland aktuell sieben Airports:

Wie sich die Condor-Kapazitäten aktuell verteilen (Quelle: ch-Aviation)

Autor: Carlo Sporkmann
Redakteur
Carlo Sporkmann ist seit April 2019 als Autor für AviationNetOnline tätig. Der studierte Journalist berichtet für AviationNetOnline über den deutschen Luftverkehrsmarkt.

    Special Visitors

    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY
    SAS / OY-KAM
    Jet2.com / G-JZHL

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann