Cityjet verkleinert Finnland-Tochter massiv

Gewerkschaft kritisiert die Vorgehensweise.

ARJ85 (Foto: www.airteamimages.com).

Der Finnland-Ableger der Fluggesellschaft Cityjet wird sich erheblich verkleinern. An der Basis Helsinki sollen rund 80 Prozent des Personals abgebaut werden. Überwiegend sind Piloten und Flugbegleiter betroffen. Diesen wurden alternative Arbeitsplätze in Stockholm und Kopenhagen angeboten. Die Gewerkschaft B1PA kritisiert in einer Aussendung, dass Verhalten von Cityjet Oy heftig.

Die Arbeitnehmervertreter kritisieren, dass ernsthafte Verhandlungen nicht möglich waren, Zusagen nicht eingehalten wurden und sämtliche Entscheidungen nicht in Helsinki, sondern in Dublin in der Konzernzentrale getroffen werden.

"Cityjet bestätigt, dass es aufgrund einer Änderung seiner Netzwerkanforderungen den Umfang seiner Helsinki-Basis verkleinert. Die Konsultation der Personalvertreter über die entsprechenden Kanäle erfolgte gemäß allen lokalen gesetzlichen Anforderungen", so ein Cityjet-Sprecher gegenüber CH-Aviation.com.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Zimex Aviation / HB-ALN
    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann