Business Aviation: Lukas Lichtner-Hoyer kehrt zurück

Der ehemalige Jetalliance-Chef möchte mit einem neuen Bedarfsflugunternehmen starten.

Derzeit betreibt Elangeni eine Cessna Citation CJ2+ (Foto: www.AirTeamImages.com).

Der Name Lukas Lichtner-Hoyer ist in der österreichischen Luftfahrtbranche gut bekannt: Mit der Jetalliance Group war er "Mr. Business Aviation" schlechthin - neben einem respektablen Flugbetrieb beinhaltete das Firmenkonglomerat unter anderem ein Handelsunternehmen für Business Jets sowie eine Flugschule. Auch als Rennfahrer war der Wiener mit dem Jetalliance Racing Team flott unterwegs. Nach der Wirtschaftskrise ging es dem Unternehmen allerdings zunehmend schlechter - 2012 wurde Insolvenz angemeldet, im Jahr darauf wurde Jetalliance geschlossen.

Jetzt möchte es Lukas Lichtner-Hoyer erneut wissen: Mit seiner Elangeni GmbH will der 58-Jährige künftig wieder am österreichischen Bedarfsluftfahrt-Himmel präsent sein. Bereits am 15. Juli 2020 erhielt das Unternehmen sein Air Operator Certificate (AOC), derzeit betreibt man eine einzige Cessna Citation CJ2+ mit der Kennung D-IMHA.

Dieses Flugzeug gehört eigentlich zum Flugzeugpark der MHS Aviation GmbH. Mit dem 1977 gegründeten deutschen Unternehmen arbeitet Elangeni zusammen - viele für den Flugbetrieb notwendige Dienstleistungen werden von MHS übernommen. Dadurch sollen die Overhead-Kosten im Wiener Betrieb flach gehalten werden.

Genaueres zu den Zukunftsplänen ist derzeit noch nicht bekannt - für den Markt Österreich könnte die Rückkehr von Lichtner-Hoyer aber auf jeden Fall interessant werden: Schon in Tagen der Jetalliance setzte der passionierte Aston-Martin-Fahrer auf Expansion. Dass dies der Konkurrenz in Wien gefallen wird, darf bezweifelt werden: Gerade der Platzhirsch Avcon Jet wird sich über den neuen Mitbewerber kaum freuen.

Ob sich Elangeni "in der Sonne" (das bedeutet "elangeni" nämlich auf Zulu) wie früher die fast legendäre Jetalliance wiederfinden wird - dafür wird sich das Startup auf dem rauen Wiener Markt aber erst beweisen müssen.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    CARGOLUX / LX-NCL
    Maleth Aero / 9H-VOX
    ANTONOV AIRLINES / UR-09307
    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007

    Unsere Autoren