Bundesheer bestellt 3 weitere Hubschrauber

Black Hawk werden ab 2021 übergeben.

Black Hawk (Foto: Bundesheer).

Das österreichische Bundesheer wird aus Mitteln des Katastrophenschutzpaketes drei weitere Black Hawk Hubschrauber bestellen. Der bestehende Auftrag an ACE Aeronautics wird damit auf 12 Einheiten erweitert.

Die Auslieferungen sollen ab 2021 starten, teilte das Verteidigungsministerium am Freitag mit. Das Avionic Update der übrigen neun „Black Hawks“ ist bereits im Laufen und wird bis 2021 abgeschlossen sein.

Der ‚Black Hawk‘ (Schwarzer Falke) ist ein mittlerer Transporthubschrauber. Aufgrund seiner zwei leistungsstarken Triebwerke, je 1.940 PS, ist er sehr vielseitig und gerade im Hochgebirge hervorragend einsetzbar. Er verfügt über eine Enteisungsanlage der Rotorblätter sowie des Heckrotors. Das ermöglicht seinen Einsatz auch bei schlechten Wetterbedingungen oder winterlichen Verhältnissen. Die Transportkapazität beträgt 20 Personen oder reicht für die Beförderung von ca. 4 Tonnen Nutzlast. Im Notfall können jedoch bis zu 25 Personen aufgenommen werden. Der Hubschrauber hat eine Reichweite von etwa 500 Kilometer, die sich mit außen anbringbaren Zusatztanks bis auf ungefähr 1.600 Kilometer oder durchgehend etwa 4,5 Flugstunden erweitern lässt. Er erreicht eine maximale Geschwindigkeit von 360 km/h und die maximale Flughöhe liegt bei rund 6.000 Metern.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Zimex Aviation / HB-ALN
    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann