Bulgaria Air setzt Malpensa-Flüge per sofort aus

Austrian Airlines, Vueling, Wizzair, Easyjet und Lauda fliegen ab Österreich weiterhin italienische Ziele an.

Airbus A320 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Die Fluggesellschaft Bulgaria Air setzt mit sofortiger Wirkung sämtliche Verbindungen nach Mailand-Malpensa temporär aus. Hintergrund ist, dass Sorgen bezüglich der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus bestehen. Vorerst soll Malpensa bis zum 27. März 2020 nicht angeflogen werden, teilte das Unternehmen mit. Der Carrier ist die erste Airline, die zu dieser Maßnahme greift.

Im Verkehr zwischen Österreich und Italien bietet derzeit nur Austrian Airlines zeitlich befristet kostenfreie Umbuchungen an. Auch Mutterkonzen Lufthansa verhält sich ähnlich. Auf Vorhalt der Kulanzlösung der AUA erklärten Wizzair und Lauda, dass man auch weiterhin keine kostenlosen Umbuchungen oder Stornos anbiete. Easyjet und Vueling äußerten sich überhaupt nicht.

Am Montag erklärten noch alle zwischen Österreich und Italien tätigen Fluggesellschaften, dass man den Kunden keine kostenfreie Umbuchung oder kostenloses Storno anbietet. Austrian Airlines lenkte am Dienstagvormittag an und bietet zumindest Umbuchungen ohne Mehrkosten an, wie AviationNetOnline berichtete.

Während Bulgaria Air den Flugbetrieb zwischen Malpensa und Sofia temporär einstellen wird, halten derzeit alle Mitbewerber an ihren Verbindungen fest. Austrian Airlines, Lauda, Wizzair, Easyjet und Vueling beobachten die aktuelle Lage genau, betonen allerdings, dass die Verbindungen wie geplant durchgeführt werden. Für das direkte Umfeld der Flughäfen Linate, Malpensa, Bergamo, Treviso und Venedig gibt es derzeit keine Reisewarnung. Allerdings nennt das österreichische Außenministerium zahlreiche Ortschaften, die sich nicht sonderlich weit entfernt befinden, für die sehrwohl aufgrund des Corona-Virus eine behördliche Reisewarnung ausgesprochen wurde.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann